Ausfälle ja, aber noch lange kein Ausfall: der souveräne Aufstieg der „Herren III“

– diese Klasse galt es zu verlassen, und zwar nach oben!

Dabei konnte Teamcaptain Tobias Großhauser zu Beginn aus dem Vollen schöpfen und in guter Aufstellung wurden die ersten vier Matchpunkte gegen den TSV Sasel sowie die starken Herren des Pro Tennis Hamburg eingesammelt.
Trotz personeller Engpässe, u.a. des Fehlens von Niklas Bartsch (Nr.1) und Tobias (Nr.2), gelang es, auch in den weiteren beiden Spielen klare Siege einzufahren. Hierbei vermochten insbesondere Niklas Nagel und Luis Carrero zu überzeugen und behielten gegen ihre Gegner vom HSV und von Halstenbek–Rellingen in Einzel und Doppel eine blitzsaubere Weste. Ohne Punktverlust stand der Gruppensieger dann fest – herzlichen Glückwunsch zum verdienten Aufstieg an die dritten Herren!
(Stefanie Ecke)